Was bisher geschah!  Neckarsulmer Journal Aug 94

Die Malerwerkstätte Henn hat einen Generationenwechsel erfahren.Leo Henn hat den Betrieb seinem Sohn Thomas übergeben. Nach dem Besuch der Meisterschule in Stuttgart gründet Leo Henn im April 1955 den Betrieb. Die Geschäfte liefen gut. Nach einem Jahr beschäftigte der Meister 3 Mitarbeiter und bildete einen Lehrling aus. Zeiten an die sich Leo Henn gerne erinnert. Es galt der wiederaufgebauten Stadt Farbe zu verleihen. Bereits nach 3 Jahren war man stolzer Besitzer eines NSU Prinz, 1962 folgte dann der Bau der Werkstatt in der Heilbronner Str. 50.

Sohn Thomas, 1961 geboren, ist für die Weiterführung des Betriebes gut vorbereitet. Nach dreijähriger Lehre im elterlichen Betrieb, die er 1980 als Kammersieger im Handwerksbezirk Heilbronn abschloß und im Landeswettbewerb den 4. Platz belegte, leistete er zunächst den Fahneneid bei der Bundeswehr um dann auf „Wanderschaft“zu gehen. Stuttgart und Weilimdorf waren die nächsten Stationen. Nicht nur im Malerhandwerk sah er seine Zukunft, das Schriftenmalen und die hohe Kunst der Vergoldung sollten das Berufsbild abrunden.

Nach 2-jährigem Besuch der Meisterschule und Ausbildung zum technischen Fachwirt an der Fachschule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart, die er 1986 als
25-jähriger mit dem Meisterbrief und dem techn. Fachwirt Farbe abschloß, folgte die Rückkehr in den väterlichen Betrieb. Seiner Heimatstadt fühlt er sich verbunden, wählte er doch als Thema seiner Meisterprüfung „Vorschläge zur Farbgestaltung  der Marktstraße Neckarsulm“.

Die Vergoldung aller Teile im Außenbereich der Kirchen St. Dionysius und Frauenkirche sowie die Vergoldungen der Christusfigur am Scheuerberg und dem Kreuz der Kirche St. Johannes tragen seine Handschrift. Die Ausführung sämtlicher Malerarbeiten mit Schwerpunkt im Bereich der Renovierung und Fassadengestaltung werden in dem Fachbetrieb ebenso angeboten wie tapezieren, lackieren, beschriften, das Verlegen von Bodenbelägen, Gerüstbau, Vollwärmeschutz und Betoninstandsetzung. Mit seinen Mitarbeitern, Gerd Helbach und Georg Nuss, die schon 30 und 25 Jahre der Malerwerkstätte die Treue halten,bildet der Betrieb ein Team, bei dem der Kunde sich in guten Händen weiß.
 

[Home] [Arbeitsgebiete] [Fassaden] [Innenraum] [Objekte] [Umwelt] [Rückblick] [Kontakt]